Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung e. V. (NWA)
im ANGLERVERBAND NIEDERSACHSEN
- anerkannter Naturschutzverbund -
Abendimpressionen am Niedringhaussee
  Aktuell  
            Archiv            
       Nachrichten       
  Weisungen  
             Ticker             
      Kapitale Fänge      
  Termine  
        Über uns        
       Gewässer       
  Normen  
        Service        
Gastkarte online erwerben
Mitglied werden
NWA bei facebook
Anglerverband Niedersachsen
Besucherstatistik
Heute:    313
Gesamt: 128.156
Online:    25

Umsetzen eines kapitalen Karpfens in den Transportbehälter
Die Biologische Gew√§sserkommission der NWA mit ihren Elektrofischern und technischem Knowhow hat sich offensichtlich einen guten Ruf erarbeitet. So erreichen uns immer mehr Anfragen von Beh√∂rden und Institutionen, ob wir beim Abfischen von Stillgew√§ssern nicht behilflich sein k√∂nnen. Gleich drei Anfragen schon in diesem, erst neuen Jahr 2022 sind zurzeit in Bearbeitung. Meistens handelt sich bei den Stillgew√§ssern um kleine Fischteiche, die zu naturnahen Kleingew√§ssern umgestaltet werden sollen, um insbesondere Amphibien wie Kammmolchen eine bessere Lebensgrundlage zu bieten. Tierschutzrechtliche Belange erfordern das Abfischen der Teiche vor den Bauarbeiten. Dabei m√ľssen die Fische nicht nur schonen geborgen und abtransportiert werden, es muss auch ein geeignetes Gew√§sser vorhanden sein, die Fische wieder aussetzen zu k√∂nnen.

Auch die Gel√§nde- und Witterungsverh√§ltnisse sind manchmal keine Freude, wie am vergangenen Wochenende, wo die Biologische Gew√§sserkommission mit Unterst√ľtzung einiger Mitglieder und des Unterhaltungsverbandes ‚ÄěU 97‚Äú einen Fischteich am Reitbach, in Ankum abgefischt hat. Den Teich hatte der Landkreis Osnabr√ľck Im Rahmen der Managementplanung zum FFH-Gebiet ‚ÄěB√§che im Artland‚Äú erworben, um ihn zu einem naturnahen Kleingew√§sser umzugestalten. Trotz Schlamm, Regen und Sturm waren alle mit Begeisterung bei der Sache und freuten sich √ľber den Fang einiger kapitaler Karpfen (bis 90 cm lang), Zander (bis 80 cm lang) und Aale (√ľber einen Meter lang). Die Fische wurden mit √ľber eintausend Wei√üfischen und Barschen zusammen in ein NWA-Gew√§sser umgesetzt.

In Niedersachsen darf die Elektrofischerei nur zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Gew√§ssern und zu wissenschaftlichen Zwecken durchgef√ľhrt werden. Dabei ist der Einsatz der Elektrofischerei genehmigungspflichtig. Neben dem Nachweis √ľber eine ausreichende Haftpflichtversicherung und dem Nachweis, dass das einzusetzende Fischfangger√§t den anerkannten Regeln der Technik entspricht, muss der Antragsteller/die Antragstellerin oder der/die von ihm Beauftragte √ľber die erforderliche Qualifikation zur Elektrofischerei verf√ľgen, das hei√üt der Elektrofischer muss Inhaber eines Bedienungsscheines f√ľr Elektrofischereianlagen sein. Diese Voraussetzungen erf√ľllen die Elektrofischer unter Leitung von Michael Hammermeister. Das neue, leise Elektroger√§t und die mit Sauerstoffger√§ten ausgestatteten Fischtransportbeh√§lter der NWA leisteten dabei gute Dienste.
Anfang ]       [ Index ]       [ Aktuell ]

Elektrofischen vom Boot aus



Umsetzen eines Zanders in den Transportbehälter



Fische werden in ein NWA-Gewässer eingesetzt





Zum Vergrößern
bitte Bild anklicken!