Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung e. V. (NWA) gegründet 1918
NWA bei facebookANGLERVERBAND Niedersachsen
[ HOME / Nachrichten / Artikel ]
See befindet sich in einem guten Zustand

Nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und einer ausgiebigen Ruhephase befindet sich der Lordsee wieder in einem guten Zustand. Deswegen beschloss der Gesamtvorstand auf seiner letzten Sitzung, den Lordsee für das Angeln ab November wieder frei zu geben. Damit es dabei aber nicht wieder zu unerfreulichen „Auswüchsen“ kommt, gelten folgende strenge Beschränkungen:

• Das Angeln ist nur samstags und sonntags erlaubt.
• Und zwar nur vom kalendarischen Sonnenauf- bis Sonnenuntergang (kein Nachtangeln).
• Es darf nur mit einer Rute geangelt werden (egal, ob Friedfisch- oder Raubfischrute oder Spinnangel).
• Ein Angeln und Anfüttern mit Boilie ist nicht erlaubt.
• Karpfen dürfen nicht entnommen werden und sind nach einem möglichen Fang sofort ins Gewässer zurückzusetzen und zwar schonend.
• Das Angeln auf Friedfisch ist nur mit Schonhaken erlaubt.


Die Beschränkungen sollen insbesondere verhindern, dass der Karpfenbestand übermäßig reduziert wird. Nach der intensiven Ausbreitung von Wasserpflanzen im Sommer 2022 wurden einige Tonnen Karpfen mit dem Ziel eingesetzt, das Wasser durch die gründelnden Fische einzutrüben. Das sollte den ungehinderten Lichteinfall in das flache Gewässer verhindern und so das Pflanzenwachstum reduzieren. Außerdem wurden große Mengen Wasserlinsen entfernt, um eine weitere Anreicherung des Nährstoffgehaltes zu unterbinden. Dazu hatte sich die Biologische Gewässerkommission eine Schiebevorrichtung gebaut und vor das NWA-Boot montiert, womit die Linsen an das Ufer geschoben werden konnten. Dort wurden die Pflanzen dann vom Unterhaltungsverband mit einem Bagger aus dem Wasser entnommen. Diese Maßnahmen zusammen haben offensichtlich Wirkung gezeigt, denn 2023 war kaum ein Pflanzenwachstum zu beobachten und das Wasser war stark eingetrübt.


Neben den Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität wurden im Laufe des Jahres 2023 auch einige Uferbereiche umfangreich saniert. Der Untergrund wurde befestigt und zahlreiche Wasser- und Schlammlöcher eingeebnet, so dass das Seegrundstück wieder mit normalem Schuhwerk begehbar ist. Bleibt zu hoffen, dass die teuren und aufwendigen Maßnahmen möglichst lange nachhaltig wirken.
Anfang ]       [ Index ]       [ Aktuell ]

Die Wasserlinsen werden mit der selbst gebauten Schiebevorrichtung an Land geschoben.



Mit dem Bagger werden die Pflanzen entnommen.



Ufer vor der Sanierung



Ufer nach der Sanierung


Zum Vergrößern
bitte Bild anklicken!