Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung e. V. (NWA)
im ANGLERVERBAND NIEDERSACHSEN
- anerkannter Naturschutzverbund -
Abendimpressionen am Niedringhaussee
  Aktuell  
            Archiv            
  Termine  
        Über uns        
       Gewässer       
  Kanalstrecken  
  Fließgewässer  
  Stillgewässer  
  Normen  
        Service        
Gastkarte online erwerben
Mitglied werden
NWA bei facebook
Anglerverband Niedersachsen
Besucherstatistik
Heute:    310
Gesamt: 128.153
Online:    24
  GEWÄSSER / Fließgewässer / 131 Twiehauser Bach  . . .
Lage:
NRW, LK Minden-L├╝bbecke, Stadt Pr. Oldendorf, Gemeinde Stemwede, bis in den Gr. Dieckfluss

NWA-Gruppe:
Levern

Kein Gastkartengewässer
Bildergalerie
Gewässerbeschreibung
Der Twiehauser Bach ist eigentlich kein richtiges Angelgew├Ąsser. Er wurde mehr aus strategischen Gr├╝nden gepachtet, um im Landkreis Minden-L├╝bbecke pr├Ąsent zu sein. In erster Linie kann man dort einen Aal landen oder im Fr├╝hjahr eine Hecht, der zum Laichen in den Bach gezogen ist. Der Twiehauser Bach ist ein etwa einen Meter breiter Entw├Ąsserungsgraben, mit entsprechend geringer Struktur, der im Sommer sehr wenig Wasser f├╝hrt und stark verkrautet. Im Zuge eines neuen Umweltbewusstseins wurde der Bach aber nun auf 1,4 km L├Ąnge renaturiert. Es wurden Sekund├Ąrauen angelegt, die bei unterschiedlichen Wasserst├Ąnden ├╝berflutet werden. Steilb├Âschungen wurden angelegt und Totholz eingebaut sowie Wurzelstubben im Uferbereich belassen. Das Profil wurde aufgeweitet, so dass neuer Retentionsraum geschaffen wurde. Erlen sorgen f├╝r eine ausreichende Beschattung, die den starken Krautbewuchs zuk├╝nftig mindern werden.
Beschränkungen